Selbstverständnis

Das antifaschistische Rechercheportal Erfurt ist eine Plattform für Informationen über die Neonaziszene in der Stadt und Umgebung. Die Website soll als Sammlung alter Beiträge dienen und die Möglichkeit bieten eigene Rechercheergebnisse zu publizieren und zu verbreiten.

Gerade in einer Stadt wie Erfurt haben Neonazistrukturen seit 1990 Kontinuität. Seit Jahren ist zu beobachten, wie sich die Szene verändert und neue Gruppierungen hervorbringt. Konstant ist dabei die Ideologie der Akteure und ihre menschenverachtende Gewalt gegen Migrant:innen, Geflüchtete, Jüdinnen und Juden, Linke und alle die nicht in ihr Weltbild passen. Dabei bietet die Stadt Erfurt eine Vielzahl an Treffpunkten, Immobilien und Geschäften von und für die Neonaziszene. Immer wieder gehen von solchen Treffpunkten schwere Gewalttaten aus. Die Strukturen sind bundesweit gut vernetzt und bilden eine breite Palette von Hooligans, verschiedene Subkulturen, organisierter Kameradschaften, Parteien und ‚Autonomer Nationalisten‘.

Antifaschistische Recherche ist dabei vor allem ein Mittel des Schutzes vor den Tätern, als auch ein Mittel ihre Strukturen aktiv offenzulegen und somit bekämpfen zu können. Eine solche Recherche dient dabei nicht dem Zweck der Stärkung der Zivilgesellschaft oder soll dem Ruf dieser Stadt dienlich sein. Es ist viel mehr ein Abwehrkampf gegen gewalttätige Neonazistrukturen, die Menschen bedrohen, während der Staat sie gewähren lässt.

Wenn ihr Informationen über Neonazis und rechte Strukturen habt, könnt ihr uns per Mail kontaktieren. Der Austausch findet vertraulich statt.